Pepperoni, Anchovis und Salzgurken

Ich esse ja im Allgemeinen sehr gerne, daran ändert auch das Schwanger sein absolut nichts. Ob sich meine Essgewohnheiten verändert haben? Ja. Habe ich Gelüste? Ich denke nicht mehr als vorher auch. Aber es geht eindeutig in eine Richtung, salzig, würzig und gerne auch scharf muss es sein.  Gerade eben habe ich eine trockene Möhre in Kombination mit eingelegten Anchovis vertilgt. Lecker kann ich euch sagen! 

Teils fühle ich mich auch ein wenig eingeschränkt, was meine Ernährung angeht, ich hätte nie gedacht dass man auf so viele Dinge verzichten sollte, was ich natürlich zum wohl der Hummel sehr gerne tue. Aber so ein schönes Medium Steak, ein lecker Brötchen mit Salami oder Camembert, oder frischer Räucherlachs. Da läuft mir doch direkt ein wenig die Sabber im Mund zusammen vor Verlangen. Naja, ich beiße dann mal lustvoll in meine Salzgurke ;)

Kommentare:

  1. Salami (die aus dem Supermarkt) kann man ohne Probleme essen. Ebenso den Camembert, der darf nur nicht aus Rohmilch sein und das muss auf der Verpackung ausgeschrieben sein. So sagt mir das meine Frauenärztin und ich bin in der SS prima damit gefahren ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Camembert esse ich seit 2-3 Wochen auch... Wie Anonym über mir schon sagte, sind die meisten in Deutschland kaufbaren Camemberts eh aus pasteurisierter Milch und damit vollkommen ok. Ich gönne mir sogar das eine oder andere Brötchen mit Teewurst. Solange ich mir nicht absolut rohes Fleisch (Hack) reinschaufle, wirds wohl gehen ;)

    AntwortenLöschen