Bin ich egoistisch?

Manchmal frage ich mich, bin ich egoistisch? Bin ich egoistisch wenn ich nicht 24/7 an die kleine Hummel denke? Bin ich egoistisch, wenn ich zwischendurch mehr Lust auf einen ungesunden Burger habe, als auf den vitaminreichen Smoothie? Bin ich egoistisch, weil ich gerne trotz Schwangerschaft noch eine gewisse Kontrolle über meinen Körper haben möchte? Heißt das alles, dass ich egoistisch bin und deswegen eine schlechte Mama sein werde?

Warum machen mir solche Gedanken ein schlechtes Gewissen? Eigentlich denke ich ja ununterbrochen an die Hummel, höre auf jedes winzige Signal, welches mein Körper mir sendet und trotzdem sind da diese Zweifel, mache ich alles richtig, bin ich eine "gute Schwanger". Welch teilweise seltsam-doofe Gedankengänge sich da in meinem Kopf breit machen. Eigentlich deutet das alles doch darauf hin, dass ich eben nicht egoistisch bin, oder???

Kommentare:

  1. Hallo Liebe,
    NEIN - Du bist nicht egoistisch... Du bist und bleibst auch noch Du selbst... Auch wenn Du schwanger bist. Dem Baby kann es doch auch nur gut gehen, wenn es Dir gut geht! Lass Dich von den ganzen "sie sollten aber.." "sie müssen..."... und sonstigen guten Ratschlägen nicht kirre machen - hör auf Deinen Bauch - im doppelten Sinne ;-)
    Alles Gute und Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das hat mit Egoismus gar nichts zu tun! Dass man solche Gedanken hat ist völlig normal! Auch dass man Appetit auf Ungesundes hat. Bei der Kleinen konnte ich die Finger von Schokolade so gar nicht lassen! Deshalb ist sie jetzt wahrscheinlich auch so ein Süßschnabel...! :D Du bist mit Sicherheit eine "gute Schwangere"! Weil du auf deinen Körper hörst! Wenn er halt Appetit auf einen Burger hat, nur zu!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das auch völlig ok, mach dir keine Gedanken. Dein Körper weiß, was gut für ihn ist, auch wenn es ein Burger ist. Du bist schwanger und nicht auf Diät und dein Körper gehört dir, auch wenn du ihn gerade mit jemandem teilst :)

    AntwortenLöschen
  4. ich war zwar noch nie schwanger ... aber ich in meinem umfeld gab es in den letzten 2 jahren mehr geburten als der österreichischen geburtsstatistik lieb ist :P
    spaß bei seite!
    ich denke auch, dass wenn es der mutter gut geht, es auch dem gürkchen gut geht ... diese ratschläge-bücher sind meiner meinung nach auch etwas "überzogen" ... meine großmütter hat keine bücher gelesen und meine eltern sind bis dato wohl auf ;)
    aus meinem freundeskreis sehe ich dass all jene eine "wohlige" schwangerschaft hatten, die sich den kopf nicht andauern zerbrochen haben und die die schwangerschaft als ganzes genossen haben!

    AntwortenLöschen